Schlagwort-Archive: Keine Vorfälligkeitsentschädigung

Commerzbank zur Rückzahlung von Vorfälligkeitsentschädigung verurteilt

Das OLG Frank­furt hat mit Urteil vom 01.07.2020 — 17 U 810/19 die Com­merz­bank AG zur Rück­zah­lung einer Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung wegen vor­zei­ti­ger Rück­füh­rung von Immo­bi­li­en­dar­le­hen ver­ur­teilt.

In dem vor­lie­gen­den Fall ging es um zwei Immo­bi­li­en­dar­le­hens­ver­trä­ge aus Novem­ber 2016. Die Dar­le­hens­neh­mer ver­kauf­ten die als Siche­rung die­nen­de Immo­bi­lie 2019. Die Com­merz­bank AG ver­lang­te dar­auf­hin von den Dar­le­hens­neh­mern eine Ent­schä­di­gungs­zah­lung. Die Dar­le­hens­neh­mer for­der­ten die­se 21.544,15 € mit der jetzt vom OLG ent­schie­de­nen Kla­ge zurück.

Wei­ter­le­sen

Bank hat keinen Anspruch auf Vorfälligkeitsentschädigung.

Der BGH hat in sei­ner Ent­schei­dung vom 28.7.2020 — XI ZR 288/19 aus­ge­führt, dass der Dar­le­hens­ge­ber nach § 502 BGB sei­nen Anspruch auf eine Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung ver­liert, wenn die Anga­ben zur Metho­de und Berech­nung der Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung in einem Ver­brau­cher­dar­le­hens­ver­trag feh­ler­haft sind.

Wei­ter­le­sen